Ihre Ansprechpartner zu diesem Thema:

Tanja Derix
Frau Tanja Derix Sachbearbeiterin Wohnungsverwaltung

Die Heizkosten...

Gesetzlich geregelt sind die Heizkosten in der Verordnung über Heizkostenabrechnung - der Heizkostenverordnung, kurz HeizKV.

Heizungs- und Warmwasserkosten sind ebenfalls Nebenkosten. Während die "kalten" Nebenkosten von der Gebausie selbst abgerechnet werden, werden die Heizkostenabrechnungen von Wärmedienstfirmen, wie z. B. ISTA oder BRUNATA erstellt. Grund hierfür ist, dass die Heizkostenverordnung zwingend die verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung für alle Häuser vorschreibt, die von zentralen Heizungs- und Warmwasseranlagen versorgt werden. Eine Ausnahme gibt es nur dann, wenn die Verbrauchserfassung technisch nicht möglich oder unwirtschaftlich ist.

Abrechnungsmodus


Mindestens 50%, aber höchstens 70% der Heizungs- und Warmwasserkosten werden nach Verbrauch verteilt. Hierzu müssen alle Wohnungen mit so genannten Erfassungssystemen ausgestattet sein, die dann einmal im Jahr abgelesen werden. Die restlichen 30 - 50% werden auch bei einer verbrauchsabhängigen Abrechnung nach einem festen Maßstab, im Regelfall die Wohnfläche, verteilt.